Die amunia AG übernimmt gesellschaftliche Verantwortung – mit Eigeninitiative und vollem Elan. Darum unterstützen wir seit Jahren mehrere lokale und internationale Projekte. Ob Persönliches Engagement oder finanzielle Unterstützung – es geht darum, die Gesellschaft am Erfolg partizipieren zu lassen.

Kindertafel – Glockenbach e.V.

Ein privates Hilfsprojekt unter dem Motto:
Münchner für Münchner Kinder im gesamten Stadtgebiet!

Das Projekt tritt für eine Verbesserung der Lebenssituation von bedürftigen Kindern ein und finanziert über Schulen und Kindergärten Maßnahmen wie Frühstück, Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, Bildung in Sport und Kultur sowie die Gestaltung in der Freizeit. Kinder sollen sich normal entwickeln können und dürfen keine Ausgrenzung wegen Armut erfahren. Teilhabe ist Grundvoraussetzung für eine normale Entwicklung.

Hilfe für Kids

Hilfe für Kids unterstützt von Armut betroffene und sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche, die eine der 50 Kinder- und Jugendfreizeitstätten oder eine der acht Kindertageseinrichtungen des Kreisjugendring München-Stadt (KJR) besuchen oder Mitglied in einem der knapp 70 im KJR organisierten Münchner Jugendverbände sind.

Afrika-Hilfe e.V.

Steffen Kehlitz ist nicht nur Vorstand der amunia AG sondern auch Gründer und Vorstand des Afrika-Hilfe e.V.! Hauptanliegen der Vereinstätigkeit ist die nachhaltige Förderung von Bildung und Gesundheit in notleidenden Gebieten in Afrika. Durch das Engagement und die Projekte des Vereins werden Kindern und Jugendlichen Perspektiven auf ein selbstbestimmtes und unabhängiges Leben geboten.

Sternstunden e.V.

Seit rund 27 Jahren übernimmt Sternstunden Verantwortung für kranke, behinderte und in Not geratene Kinder – in Bayern, in Deutschland sowie weltweit und hilft möglichst schnell und unkompliziert. Dank der Hilfsbereitschaft vieler Menschen konnte Sternstunden seit der Gründung 1993 bis heute mehr als 273 Millionen Euro einnehmen und damit über 3.200 Kinderhilfsprojekte unterstützen.

Die Fördermittel von Sternstunden kommen überwiegend Kinderhilfsprojekten in Bayern und Deutschland zugute. Unterstützt werden aber auch Kinderhilfsmaßnahmen im Ausland. Die Durchführung der Auslandsprojekte liegt bei karitativen Organisationen mit Sitz in Deutschland.